Gott hat für alle überraschend Annemarie Marty zu sich gerufen

Glaube ist Vertrauen, dass unsere Hoffnungen sich erfüllen;
und Glaube ist die Zuversicht, dass etwas existiert, was wir noch nicht sehen.
Dieser Glaube trägt uns. (Hebräer 11,1)

Traurig müssen wir Abschied nehmen von unserer geschätzten Pastoralassistentin Annemarie Marty, geb. 20.01.1954. Sie wurde in den Abendstunden des 9. August 2018, überraschend schnell, aus ihrem aktiven Leben gerissen. Seit dem 1. August 2007 war sie in unserer Seelsorgeeinheit, als Pfarreibeauftragte in Rieden und im Uzner Seelsorgeteam tätig. Mit ihr verlieren wir eine allseits beliebte und fürsorgliche Seelsorgerin, die ihren Beruf mit Freude und grossem Einsatz ausgeübt hat. Sie hinterlässt bei uns und in ihrem Umfeld eine grosse Lücke. Den Angehörigen sprechen wir unser tiefempfundenes Beileid aus.

Am Donnerstag, 23. August, ist um 19.00 Uhr in der Kirche Rieden ein Fürbittgebet. Die Urnenbeisetzung mit anschliessendem Trauer- und Auferstehungsgottesdienst findet am Freitag, 24. August um 9.30 Uhr auf dem Friedhof und in der kath. Kirche Altendorf statt. In der Seelsorgeeinheit Obersee halten wir eine Gedenkfeier für Annemarie Marty am Samstag, 25. August, um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Magnus in Rieden.

Donnerstag, 23. August
19.00 Uhr
Pfarrkirche Rieden

Freitag, 24. August
9.30 Uhr
Friedhof Altendorf

Samstag, 25. August
10.00 Uhr
Pfarrkirche Rieden


Andachten Felix und Regula

Am Dienstag, 21. August kann ein besinnlicher Tagesausklang in Gemeinschaft erlebt werden. In der Kapelle Felix und Regula legen die Anwesenden den Tag in der halbstündigen Andacht mit passenden Texten und Liedern in Gottes Hände und beten um den Segen für die Nacht.

Dienstag, 21. August
19.30 Uhr
Kapelle Felix und Regula


Theologie 60plus – Sieben Matineen: «Bietet Jesus freie Tage?».

In einer Zeit, die alles unter das Diktat von Wirtschaft und Konsum stellt, geraten die christlichen Feste unter die Räder. Das Weihnachtsgeschäft überschattet den Advent, der Osterhase überspielt die Dramatik menschlichen Leidens, verniedlicht Passion und Karfreitag. Und an Pfingsten weht meist nicht mehr der Heilige Geist. – Freie Tage oder Feiertage? Das ist hier die Frage.

An sieben Vormittagen führen wir Sie im Rahmen spannender Vorträge und ungezwungener Diskussionen an Sinn und Bedeutung dieser Feste heran, eröffnen Ihnen den Zugang zu vielleicht vergessenen und verschütteten Erkenntnissen. Und wir wagen die Frage, wer Jesus Christus heute für uns ist.

Sieben Matineen mit Vorträgen und Diskussion vom 23. Oktober bis 4. Dezember 2018, jeweils am Dienstag, 09.30 bis 11.30 Uhr, im Pfarreizentrum, Dorfplatz 12, 8737 Gommiswald.

Kursleitung: Dr. Jürg Wüst, Theologe. Kosten: Fr. 160.-.
Auskunft und Anmeldung bis 9. Oktober 2018 an: Theologisch-pastorales Bildungsinstitut TBI, Bederstrasse 76, Postfach, 8027 Zürich

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!"> Mail ans TBI

tbi-zh.ch

dienstags, 23. Oktober bis 4. Dezember 2018
9.30 bis 11.30 Uhr
Pfarreizentrum Gommiswald