Angepasste Gottesdienstordnung

Mit den neuen Bestimmungen dürfen nur noch maximal 50 Personen an einem Gottesdienst teilnehmen. Bitte beachten Sie:

  • Werktagsgottesdienste können wie gewohnt stattfinden.
  • Rosenkranzgebete können wie gewohnt stattfinden.
  • Bis auf weiteres feiern wir die Sonntagsgottesdienste immer zur gleichen Zeit: Samstag, 18.30 Uhr

Maskenpflicht

Der Bundesrat hat eine Maskentragpflicht in allen öffentlich zugänglichen Gebäuden beschlossen. Dazu zählen auch Kirchen, Kapellen, Pfarreisekretariate und Pfarreizentren, die nun nur noch mit Schutzmasken betreten werden dürfen. Davon ausgenommen sind Kinder bis 12 Jahre sowie Personen, die nachweisen können, dass sie aus besonderen Gründen, insbesondere medizinischen, keine Gesichtsmasken tragen können.


In Vielfalt im Gebet verbunden

Das Jahr 2020 ist in vielerlei Hinsicht anders, so kann die Nacht der Lichter in St. Gallen nicht in gewohnter Form gefeiert werden. Weil aber auf den traditionellen Adventseinstieg in der Taizé-Tradition nicht verzichtet werden soll, laden die Organisatoren am Samstag, 28. November zur «Nacht der Lichter anders» ein. Sie ermöglicht ein spirituelles Erlebnis zu Beginn des Advents und eine Erfahrung der Verbundenheit mit der grossen Gemeinschaft. Auch im Rahmen der neuen Massnahmen und Beschränkungen kann die «Nacht der Lichter anders» unter Einhaltung der aktuellen Schutzkonzepte dank der neuen Form durchgeführt werden. An etwa 20 verschiedenen Orten im Bistum wird gemeinsam mit Abstand – in Vielfalt im Gebet verbunden gefeiert. Die Feier aus der Kathedrale St.Gallen wird per Livestream übertragen. Der Livestream startet um 19.45 Uhr mit dem Einsingen der Lieder. Auch in der mit vielen Kerzen geschmückten Pfarrkirche St. Magnus Rieden wird auf Grossleinwand der Anlass nach dem Samstagabendgottesdienst von 18.30 Uhr ab 19.45 Uhr übertragen. Die Platzzahl ist beschränkt. Darum werden Gäste von ausserhalb der Seelsorgeeinheit Obersee gebeten, sich telefonisch bei der kirchlichen Jugendarbeiterin Sandra Saide unter ✆ 079 270 45 79 anzumelden.

Samstag, 28. November
ab 19.45 Uhr
 Pfarrkirche


«Ankunftszeit»

Advent heisst Ankunft. Verbunden mit dem Wort «Zeit» wird daraus «Ankunftszeit» als Leitwort für die diesjährige Advents- und Weihnachtszeit. Es ist eine Einladung, die uns geschenkte Zeit nicht durch die vielen Absagen von uns wichtigen Anlässen ungenutzt verstreichen zu lassen, sondern sie dennoch als Zeit zu sehen, in der Gott als «Immanuel», der «Gott mit uns» erfahren werden möchte.


Adventsweg

Im Rahmen des kirchlichen Unterrichts haben die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klassen von Gommiswald, Ernetschwil und Rieden einen Adventsweg vorbereitet. Von Rieden sind es die Schülerinnen und Schüler unserer Katechetin Heidi Saide.
Während der ganzen Adventszeit kann dieser in unserem Dorf begangen werden. Eine adventliche Geschichte wird an jeder Station zu lesen sein. Der Weg beginnt bei der Pfarrkirche und führt über die alte Bergstrasse zur Birchstrasse, hinunter via Bachwegen durch das Hinterdorf zur Kirche zurück. Genaue Wegbeschreibungen und Übersichtspläne liegen in der Pfarrkirche auf. Wir freuen uns, wenn Familien diesen Weg nutzen und begehen.


Schoggiherzenverkauf

Viele Hilfswerke kämpfen mit der Coronakrise und dem damit verbundenen Rückgang von Spenden. Dazu fehlen infolge Ausfall von Gottesdiensten viele Kollektengelder. Wir möchten auf keinen Fall die Solidaritätsaktion mit der Kinderhilfe in Bethlehem ausfallen lassen und bieten darum die beliebten Schoggiherzen ab Dienstag, 1. Dezember zum Verkauf in der Pfarrkirche an. Das Stück kostet Fr. 1.–. Die Kinderhilfe ist dankbar für jede Unterstützung.


Rorate

Individueller Morgeneinstieg

Weil es aufgrund der Coronasituation nicht möglich ist, Rorategottesdienste zu feiern, möchten wir dennoch dazu einladen, den Tag mit einem persönlichen Kirchenbesuch zu starten. Wir werden unsere Pfarrkirche freitags jeweils schon um 6.15 Uhr öffnen und mit Kerzen beleuchten. Sie sind eingeladen mit wechselnden Impulsen, welche wir auf einer Leinwand projizieren, selber zu meditieren. Die Katechetin Hilde Hinder wird am 11. Dezember um 7.15 Uhr einen Schülergottesdienst zum Adventsthema «Ankunftszeit» gestalten.

Freitag, 11. Dezember
7.15 Uhr
 Pfarrkirche


Gottesdienst mit Versöhnungsfeier

Der Gottesdienst zum 4. Advent wird als Versöhnungsfeier gestaltet. Die Feier lädt dazu ein, in sich zu gehen, sich innerlich neu auszurichten und sich so auf das bevorstehende Weihnachtsfest vorzubereiten und einzustimmen.

Samstag, 19. Dezember
18.30 Uhr
 Pfarrkirche


Weihnachten

Auch in diesem speziellen Jahr werden wir das Geheimnis von Weihnachten feiern, dass Gott im kleinen Jesuskind auf unsere Welt, zu uns Menschen gekommen ist. Aufgrund der Corona-Situation und der damit verbundenen Schutzmassnahmen sowie auch aus Verantwortung gegenüber unserer Gesundheit werden die Weihnachtsgottesdienste jedoch nicht in der Weise stattfinden können, wie wir es uns gewohnt sind und wie wir es uns wünschen würden. Über die kirchliche Gestaltung der Weihnachtstage werden wir Sie im Vorfeld über die Homepage, die Schaukästen und über aufliegende Handzettel in der Pfarrkirche informieren.


Sternsinger gesucht

Die Sternsingerkinder und ihre Begleitpersonen sind von Montag, 4. bis Mittwoch, 6. Januar im Dorf und den umliegenden Quartieren unterwegs und bringen den Segen in die Häuser und Wohnungen. Genauere Angaben erhalten die Kinder im Religionsunterricht. Anmeldungen für das Sternsingen können die Kinder beim aufgestellten Briefkasten beim Schulhaus bis Mittwoch, 9. Dezember einwerfen.


 

Festschrift

Zum Hundertjahr-Jubiläum unserer Pfarrkirche im Jahr 2014 haben Arnold Stampfli und Beatrice Mäder eine Festschrift verfasst. Wer ein Gratis-Exemplar beziehen möchte, kann es unter   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  bestellen.