Am Spital Linth in Uznach ist Hans Hüppi im Teilamt als Krankenseelsorger engagiert. Er und sein reformierter Berufskollege besuchen im Auftrag des kantonalen Spitals und der beiden Landeskirchen alle PatientInnen nach Möglichkeit einmal pro Woche. So ist Hans Hüppi als katholischer Seelsorger jeweils Montag, Mittwoch- und Freitagvormittag bei den Patienten unterwegs. Manchmal wird er auch vom Pflegepersonal oder von Angehörigen kontaktiert.

Diese Besuche werden als einfühlsame Begleitung von den allermeisten PatientInnen sehr geschätzt, da sie Möglichkeit zur persönlichen Aussprache und Ermutigung in körperlich und psychisch belastenden Situationen sind. Gerade im Spital ist plötzlich Zeit zum Nachdenken, zum Klagen, zur Neuorientierung. In solchen Unsicherheiten und aufkommender Angst wird das vertrauensvolle Gebet des Seelsorgers um Gottes Geistkraft geschätzt. So machen auch Andersgläubige oder Ausgetretene eine positive Kirchenerfahrung und es wird spürbar, dass sie von Gott getragen und geliebt sind. Und wer keinen Besuch wünscht, darf dies ungeniert auch sagen.

Seit 2007 gehören in allen Spitälern des Kantons St. Gallen auch SeelsorgerInnen zum Spitalpersonal, da Religion und persönlicher Glaube zum ganzheitlichen Heilungsprozess sehr hilfreich sind.

Wer ein Anliegen an den katholischen Spitalseelsorger hat, melde sich bei

 

Hans Hüppi
Spitalseelsorger

Gommiswalderstrasse 5
8725 Ernetschwil
055 280 26 59
076 592 08 78

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Spitalkapelle

In der Spitalkapelle (Eingangshalle, neben dem Restaurant/Bistro) wird sonntags von den Patres des Klosters St. Otmarberg Eucharistie gefeiert. Die Spitalkapelle steht ganztags offen und lädt ein zum Innehalten, Beten und Meditieren.

 Spital Linth